Nein zum Verhüllungsverbot

Am 7. März stimmt die Schweizer Stimmbevölkerung über die eidgenössische Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» ab. Die Grünen sagen nein zu dieser überflüssigen und schädlichen Initiative.

In der Schweiz tragen gerade mal eine Handvoll Frauen eine Vollverschleierung. Zudem haben sich diese Frauen meistens aus freien Stücken für die Vollverschleierung entschieden. Die Initiative macht unter dem Vorwand der Gleichstellung Stimmung gegen Muslim*innen und reiht sich damit ein in die rechtspopulistische Strategie der Ausgrenzung. Die Initiative fördert die Spaltung der schweizerischen Gesellschaft und gefährdet den sozialen Frieden.

Jede Frau soll selbst entscheiden können, wie sie sich kleiden will. Alles andere ist Bevormundung. Es ist bereits heute strafrechtlich verboten, eine Frau zum Tragen eines Gesichtsschleiers zu zwingen. Das macht die Initiative überflüssig. Deshalb stimmen die Grünen Oberwallis zum Verhüllungsverbot.

Die Argumente der Grünen